In meinem Kopf ist die Paperworld in Waldniel das Geschäft in der Apotheke. Zumindest habe ich in dem Haus schon mehr Medikamente gekauft als Schulhefte. Was aber daran liegen könnte, dass ich schon eine geraume Zeit aus dem Schulbedarf-Alter raus bin. (By the way – ich bin nicht böse drum. *g) Und Basteln ist auch nicht gerade das, was ich in meiner Freizeit freiwillig machen würde. Das war mal anders. Damals, als Tochter 1 und Tochter 2 noch klein waren und ich mich für eine engagierte Mutter hielt. Und engagierte Mütter basteln. 😉 Davon gibt es in jeder Generation, die heranwächst, viele. Und genau deshalb braucht auch jeder Ort eine Paperworld.

Schreiben, spielen, schenken, lesen

Wie gut könnte man ausgerechnet jetzt, wo die Schulen geschlossen sind, die Paperworld und ihr Sortiment gebrauchen. Coronazeit ist Bastelzeit. Und auch die anderen Verben, die Birgit Wetzels auf die Scheiben ihres Geschäftes geschrieben, bzw. geklebt hat, sind im Moment aktuelle „Tu-Wörter“. 🙂 Das Sortiment – zumindest das der Paperworld von Birgit und Ernst Wetzels – zielt doch eher auf die Zielgruppe Eltern und Kinder. Und erst Recht auf Eltern und Kinder in einer Welt mit Ausgangsbeschränkungen, in der zudem alle Spielplätze geschlossen sind. Da braucht man Stifte, Papier, Kleber, Knete, Spielzeug.

  • Schreibwaren: Hefte, Collegeblöcke Ordner, Buntstifte, Filzstifte, Lamy Füller und was man sonst noch für die Schule benötigt.
  • Schultornister, Schulrucksäcke und Zubehör
  • Bastelware: Fotokarton, ect.
  • Spielwaren von Spiegelburg, Depesche, Suki und vieles mehr
  • Babyspielzeug
  • Geschenkartikel
  • Heliumballons & Geschenkeballons
  • Kinderbücher

Nur das mit dem Schenken … leider fällt ja ein wichtiger Schenkanlass auch aus oder ist zumindest verschoben. Denn die Paperworld ist eine Fundgrube für Kommunionsgeschenke in Pink.

Aber keine Angst, es gibt auch Geschenke in weniger femininen Farben. Nein, ich schreib jetzt nicht für Jungs, denn ich finde, dass Jungen auch pinke Poesiealben haben können und ich würde meinem Mädchen immer ein blaues oder borussengrünes Album schenken. Aber alle, die das anders sehen, finden in der Paperworld auch die passenden Farben für Jungs.

Aber das Sortiment kann ja so umfassend und schön und bunt sein wie es will, nützt ja nix, wenn man nicht ran kommt. Denn auch die Paperworld ist dem Corona-Lockdown zum Opfer gefallen und deshalb geschlossen. Einen Online-Shop hat Birgits Paperworld leider auch nicht. Aber es wäre ja auch gewissermaßen paradox, wenn eine Paperworld auf digital, also papierlos umstellte. 😉

Und was macht Birgits Paperworld in dieser doch eher vertrackten Situation? Die Lösung heißt auch hier: Lieferservice. Ab einem Warenwert von 10 Euro bringt sie die Waren innerhalb Schwalmtal bis an Ihre Haustür. Einfach anrufen und telefonisch durchgeben, was man benötigt: 02163/943794. Ich hab’s heute Vormittag ausprobiert – innerhalb einer Stunde hätte ich die Ware gehabt. Leider war ich zu wählerisch und konnte mich nicht zum Kauf entschließen.

Aber andere Kundenwünsche sind hoffentlich leichter zu erfüllen, denn eines weiß ich ganz genau, das Team von Birgits Paperworld freut sich über jeden Kunden, der sie in dieser schwierigen Zeit unterstützt. Apropos Team – keine Angst vor diesen dunklen Gestalten – wer schon mal dort eingekauft hat, der oder die weiß, dass dort Menschen mit Gesicht arbeiten, die einen freundlich anlächeln, wenn man das Geschäft betritt.

Birgits Paperworld
Inhaber Ernst & Birgit Wetzels
Markt 13
41366 Schwalmtal
Tel 02163/943794
Mail: Info@birgitspaperworld.de
*Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt. Ich schreibe diese Artikel freiwillig und aus der Überzeugung, dass man in einer kleinen Kommune zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen sollte. Nicht nur zu Corona-Zeiten. Dennoch bin ich verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.