Ich gebe es zu – als Jutta Knops E-Mail in meinem Postfach landete, dachte ich spontan ungefähr so etwas:

„Vermögensberatung. Tzz. Hier geht’s doch jetzt erst mal um die, die wegen Corona das Gegenteil von Vermögen haben werden.“

Aber die Mail war besonders sympathisch und sehr freundlich, also las ich weiter und klickte mich auch durch eine mitgeschickte Präsentation. Und ich lernte, was mir spontan nicht klar gewesen war: Auch ohne Vermögen und in Corona-Notzeiten ist eine Vermögensberatung eine gute Adresse. Sogar gerade dann!

Was man an meinen Gedanken erkennt: Das Wort „Vermögen“ schafft Distanz. Zwar bedeutet es streng genommen einfach nur die Summe aller positiven Geld- und Sachwerte, also auch 20 Euro und ein Sofa als einziger Besitz sind ein Vermögen. Aber ich glaube, im allgemeinen Verständnis denkt jeder bei Vermögen an viel Geld. Ich zumindest hatte bis dato noch nie das Gefühl, eine Vermögensberatung zu brauchen. Die haben also gewissermaßen ein Imageproblem. Und was das Team JAR der Deutschen Vermögensberatung in der Geschäftsstelle Schwalmal betrifft, will ich gerne versuchen, hier mal ein paar Dinge gerade zu rücken. 🙂

Team JAR – eine ganze Familie ist für Sie da

Wir haben es hier nicht mit einem kühlen Finanzdienstleistungsbüro zu tun, sondern mit einem kleinen, familiären Beratungsunternehmen:

„Neben uns „J“ für Jutta & Jürgen Knops steht das „A“ für unsere Tochter Alexandra Kahlen und „R“ für unsere Tochter Rebecca Kahlen. Ich bin seit 15 Jahren selbständig in Schwalmtal und die beiden Töchter sind vor ca. 2 Jahren dazu gekommen.“ Die Geschäftsstelle in der Ungerather Straße wird weiter ausgebaut, weil man gerade in diesen schwierigen Zeiten Ansprechpartner braucht. Insgesamt besteht das Team JAR neben der vierköpfigen Familie aus weiteren sechs nebenberuflichen Mitarbeitern.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass man hier gut aufgehoben ist, wenn’s um Geld geht. Und zwar um Geld, das man hat, aber auch und vor allem um Geld, das man nicht mehr hat, oder gerne hätte. 🙂 Sprich: Um Finanzen in der Corona-Krise.

Als ersten Schritt könnte man den Corona Analysebogen für sich ausfüllen. Das ist quasi eine Ist-Analyse, die hilft, sich mit seiner eigenen Situation auseinanderzusetzen und sie ist die Grundlage für ein erstes Gespräch mit einer Beraterin oder einem Berater aus dem Team JAR. Wie der nächste Schritt aussieht und wie konkret in der Corona-Krise mit dem Thema umgegangen wird, erklärt Jutta Knops in einer Präsentation, die die deutsche Vermögensberatung extra jetzt in der Corona-Krise für ihre Kunden und Kundinnen entwickelt hat.

Außerdem gibt es auf ihrer Website eine umfangreiche Zusammenfassung aller Dinge, die man jetzt im Hinblick auf die besondere Situation wissen sollte: Corona-Situation, das sollten Sie wissen.

In der Präsentation heißt es:

„Das persönliche Gespräch ist und bleibt Kernstück unserer Beratung. Persönliche Beratung findet jetzt telefonisch und online statt. Wir sind nicht weiter weg als Dein PC oder Dein Handy! Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.“

In diesem Sinne:

Geschäftsstelle für Deutsche Vermögensberatung
Team JAR
Jutta Knops
Ungerather Str. 32b
41366 Schwalmtal
02163 49958 02
Mobil: 01726696434
Fax: 02163 4995803
Mail: Jutta.Knops@dvag.de
https://www.dvag.de/Jutta.Knops
*Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt. Ich schreibe diese Artikel freiwillig und aus der Überzeugung, dass man in einer kleinen Kommune zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen sollte. Nicht nur zu Corona-Zeiten. Dennoch bin ich verpflichtet, diesen Beitrag als Werbung zu kennzeichnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.